Mittwoch 28 September 2022
Jun 2009
26

Neu: Startseite24 präsentiert Ihnen die “Startseite24 HAPPY HOUR”. Jeden Samstag und Sonntag erwartet Sie ab jetzt ein tolles Cocktailrezept

Ab jetzt ist jeden Samstag und Sonntag Zeit für die Startseite24 >>HAPPY HOUR<<

Startseite24 präsentiert Ihnen nämlich die besten Cocktailrezepte für eine gelungene Sommer-, Garten- bzw. Cocktail-Party. Jeden Samstag und Sonntag um 14.00 Uhr werden wir Ihnen zukünftig jeweils einen Cocktail vorstellen. Vorab geben wir Ihnen mit diesem Beitrag einige grundsätzliche Informationen zu dem Thema Cocktail.

Cocktails – Was bedeutet eigentlich Cocktail ?

Übersetzt bedeutet Cocktail auf deutsch eigentlich so etwas wie “Hahnenschwanz” und über die Entstehung dieses Namens gibt es natürlich auch eine Anzahl recht amüsanter Geschichten. Wahrscheinlich ist jedoch, dass der Cocktail seinen Namen den Hahnenkämpfen zu verdanken hat. Denn wie es der Brauch verlangt, hatte der Besitzer des Siegerhahnes nach beendetem Kampf das Recht, dem getöteten Hahn die bunten Schwanzfedern auszureißen. Bei einem anschließenden Siegestrunk, wurde dann auf den erbeuteten Hahnenschwanz angestoßen. Mit dem Drink “on the cock´s tail” wurde der Sieg bzw. die erbeutete Trophäe dann begossen. Später nannte man die nach dem Hahnenkampf gereichten, alkoholischen Getränke und Drinks “Cocktails”. Heute ist der Begriff umgangssprachlich eigentlich bezeichnend für jede Art von Mixgetränken. Doch wegen der enormen Vielfalt und Vielzahl von Spirituosen und Möglichkeiten Drinks zu mixen, liegt es nahe, dass man diese >Cocktails< in Gruppen einordnet:

Before-, After-Dinner-, Medium Cocktails

Diese Cocktails gehören zu den Short-Drinks, die wiederum nach Before- und After-Dinner-Drinks unterschieden werden. Sinn dieser sollte es sein, den Appetit vor dem Essen bzw. nach dem Essen die Verdauung anzuregen. Allround-Drinks für jede Gelegenheit werden oft als Medium-Cocktail bezeichnet.

Aperitifs

Aperitifs sind Getränke, die man vor dem Essen genießen sollte. Sie sollen ein Vorgeschmack auf den bald folgenden Leckerbissen sein. Von der Menge sollten sie aber nicht zu reichlich bemessen sein, um den Magen nicht unnötig zu belasten.

Champagner Cocktails

Wie der Name bereits vermuten lässt, gehört in einen Champagner Cocktail immer unbedingt Champagner ! Diese Art von Cocktail passt eigentlich immer: Egal ob am frühen Morgen oder am späten Abend. Verwendet man anstatt des Champagners einen guten trockenen Sekt erhält man Sekt-Cocktails.

Longdrinks

Longdrinks zählen wohl zu den beliebtesten Mixgetränken. Grundsätzlich gibt man bei allen diesen Drinks 4cl der gewünschten Spirituose, wie z.B. Whiskey, Gin, Rum oder Wodka, über einige Eiswürfel in ein Longdrinkglas. Anschließend füllt man das Glas mit Soda, Cola oder Limonade etc…. auf und serviert das fertige Getränk mit einer halben Zitronen- oder Limonenscheibe.

Sours

Ein ideales Getränk für zwischendurch, für den Beginn eines langen Abends oder auch für Unentschlossene. Die Verbindung von Zucker und der jeweiligen Spirituose mit etwas Zitronensaft (in der Regel) ergibt einen aparten Geschmack.

Fizzes

Fizzes zählen eindeutig zu bekanntesten und vor allem auch beliebtesten Bargetränken der 60er und 70er Jahre. Alle Zutaten werden kräftig geschüttelt. Auf das im Shaker gebliebene Eis gibt man einen Schuss Sodawasser und füllt den Fizz damit auf.

Collins

Der Collins ist ein erfrischender Sommerdrink, der dem Fizz sehr ähnlich ist. Er wird ebenfalls mit Eiswürfeln geschüttelt und dann auf Eis angerichtet. Abschließend dekoriert man den Collins mit Zitronenscheiben und Cocktailkirschen.

Flips

Das sind bekömmliche, magenfreundliche Getränke, die man zum zweiten Frühstück und zur Blue Hour servieren kann. Zubereitet werden sie meist mit Eigelb, Zucker und Sahne und anschließend mit großen Eiswürfeln kurz aber kräftig geschüttelt. Abschließend werden sie mit etwas Muskatnuß serviert.

Fancy Drinks

Kurz gesagt sind Fancy Drinks eigentlich nur Phantasiegetränke, genau wie es ihr Name vermuten lässt. Die Bekanntesten Fancy Drinks: Old Fashioned, Bloody Mary und Caipirinha.

Alkoholfreie Mixgetränke

Sind meist frische, fruchtige und gesunde Drinks. Es sind Getränke für jede Jahreszeit, eignen sich aber auf keinen Fall als Before- oder After-Dinner-Drinks. Bei diesen alkoholfreien Getränken finden vielerlei Zutaten Verwendung: Neben Sirup, Limonaden und verschiedenen Säften bieten sich Milch und Milchprodukte wie Buttermilch, Kefir und Joghurt sowie Milchmischgetränke (Erdbeer, Schoko, Banane) hervorragend an.

Bowlen

Bowlen eignen sich hervorragend als leichtes Sommergetränk in den Nachmittags- und Abendstunden. Sie bieten dem Gastgeber die Möglichkeit, viele Personen gleichzeitig und ohne Hektik mit einem ansprechenden Getränk zu versorgen. Den Namen verdankt die Bowle dem englischen Begriff für Schüssel (”bowl”).

Hot Drinks

Hot Drinks steht als Oberbegriff für heiße Getränke, deren bekanntester Vertreter der “Irish Coffee” ist. Viele Spirituosen & Liköre eignen sich zum Genuß in Verbindung mit Kaffee und z.T. auch in Verbindung mit Tee, Schokolade oder einfachem heißen Wasser. Im weitesten SInne gehören auch erhitzte Weine (Glühweine) zu dieser Kategorie.

Jetzt haben Sie einen Einblick in die grundsätzlichen Getränke Typen bekommen. Mit diesen Informationen und dem richtigen” Handwerkszeug” für Ihre Bar können Sie jetzt voll loslegen und zukünftig unsere Mixgetränke in Ihrer eigenen Happy Hour probieren.

Das Startseite24- Cocktail- Team wünscht Ihnen viel Spaß dabei !

Gerne beantworten wir auch Ihre Fragen und freuen uns natürlich über Beiträge sowie neue Cocktailrezepte von Ihnen…….

Der Artikel wurde am 26. Juni 2009 um 01:00 von Tobias Dietl verfasst und Abgelegt unter: Allgemein
Meta: RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL
Kommentare (1)

1 Kommentar »

  1. Trackback von 3sustained
    13. Januar 2022 um 01:08

    3participating…

Einen Kommentar hinterlassen

Überschrift

Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht - unorthographisches Leben.